Aktuelle Informationen

Studien und Statistiken

Die fol­gen­de Über­sicht soll es ermög­li­chen, Ras­se­merk­ma­le und ras­se­spe­zi­fi­sche Erkran­kun­gen, die durch die will­kür­li­che Inter­pre­ta­ti­on der Tier­schutz-Hun­de­ver­ord­nung als Qual­zucht­merk­ma­le ein­ge­stuft wer­den, im aktu­el­len, wis­sen­schaft­li­chen Kon­text zu ver­ste­hen. Dabei fin­den nicht nur neu­es­te wis­sen­schaft­li­che Erkennt­nis­se Berück­sich­ti­gung, son­dern auch die Bemü­hun­gen, die durch den Ras­se­hun­de­zucht­ver­ein bereits zur Bekämp­fung erb­li­cher Defek­te betrie­ben wer­den. Die Sta­tis­ti­ken und Stu­di­en wer­den fort­lau­fend ergänzt und erhe­ben kei­nen Anspruch auf Vollständigkeit.

Merle (alle Rassen)

Aktu­el­le Ein­ord­nung der Zucht mit dem Merk­mal Merle
Labo­k­lin, Labor für kli­ni­sche Diagnostik

Natural Bobtail (Welsh Corgi Pembroke)

A stu­dy of inheri­ted short tail and tail­less­ness in Pem­bro­ke Welsh Corgi
A. Ind­re­bø, M. Lan­ge­land, H.M. Juulz, H.K. Skog­mo, A.H. Reng­mark, F. Lingaas

Cani­ne homo­log of the T‑box tran­scrip­ti­on fac­tor T
K. Haworth, W. Putt, B.M. Catt­a­nach, M. Breen, M. Binns, F. Lin­g­aas, Y.H. Edwards

Gene­tics can be fun
B.M. Cattanach